Fiat Nuova 500 bei Oldtimer-Erlebnis.com

Fiat Nuova 500

Die unumstrittene Kult-Kugel aus Bella Italia


Gibt es einen besseren Sympathieträger als dieses Knuddel-Auto? Wahrscheinlich nicht! In einem Fiat 500 – unter Insidern auch bekannt als 500 Nuova, begegnet man keinen Neidern. Der extrem selten gewordene Vorgänger „Topolino“ hieß übrigens ebenfalls 500.

Die Gesichter werden freundlich, sobald man ihn erblickt. Daher wird ihm auch großzügig Vorfahrt gewährt. Der Fiat 500 ist sicherlich ein echter Hingucker, der Aggressionen abbaut.  Jetzt feiert der Wagen auch schon seinen 60. Geburtstag und bleibt vor allem in Italien das Kult-Auto Nummer Eins.

Technische Daten

WerksbezeichnungFiat 500 F
VerkaufsbezeichnungFiat 500 / Fiat Nuova 500
Produktionszeitraum1957–1977
KlasseKleinwagen
KarosserieversionenLimousine, Kombi
MotorenOttomotoren: 0,5–0,6 Liter (10–16 kW)
Länge2970 mm
Breite1320 mm
Höhe1325 mm
Radstand1840 mm
Leergewicht470–525 kg
Nachfolgemodell126


Der Fiat 500 ist wahrscheinlich das sympathischste Auto Italiens – vor allem als Oldtimer. Dazu beigetragen hat sicherlich sein knuffiges Aussehen und seine bescheidenen PS. So genießt er auch aufgrund seiner zurückhaltenden Art bei fast jedem Italiener große Sympathie. Er ist daher in Italien absoluter Kult und nicht mehr wegzudenken.

Liebe auf den ersten Blick. Oder doch eher auf den zweiten?

Fiat fand zunächst einmal das Kindchenschema. Verantwortlich dafür sind schließlich das winzige Format und die rundliche Formensprache, die dem sogenannten „Kindchenschema“ gehorcht. Außerdem fühlt sich von der Motorleistung – ganzen 18 PS – niemand herausgefordert. Dabei täuscht der niedrige Wert. Dank lediglich max. 525 Kilogramm Leergewicht schwimmt man problemlos im Stadtverkehr mit.

Was man über den Fiat Nuova 500 noch wissen sollte

Der Fiat 500 der Jahre 1957 bis 1975 war ein Kleinwagen des Kraftfahrzeugherstellers Fiat. In Abgrenzung zum Topolino wurde er folglich Nuova 500 genannt. Der Neue und der Topolino hatten außerdem technisch keine Gemeinsamkeiten. Von 1957 bis 1977 wurden einschließlich der Kombiversion „Giardiniera“ und einiger Sondermodelle 3.702.078 Fiat 500 gebaut.

Infolgedessen wurde 1965 der Typ D durch das F-Modell mit 13 kW (18 PS) abgelöst. An der überarbeiteten Karosserie ist vor allem am auffälligsten, dass die Türen beim Typ F vorne angeschlagen waren. So war anfangs jede Tür mit acht, später schließlich mit vier Schrauben befestigt. Durch die nun versenkten Türscharniere und Türfallen sind A- und B-Säule breiter. Im Gegensatz dazu verschlankte man die Türschweller im Innenraum um einige Zentimeter.

Die Dachholme waren im hinteren Bereich als offene Hohlprofile ausgeführt. und das Hardtop wurde durch ein Blechdach, also durch eine geschlossene Karosserie ersetzt. Das nach wie vor gelieferte Faltdach war genauso groß wie beim D.

Luxus Fiat Nuova 500

1968 wurde auch eine Luxus-Variante 500 L präsentiert, äußerlich erkennbar an zusätzlichen Chrombügeln und Zierleisten sowie einem breiten Tacho. Weitere Änderungen im Laufe der Bauzeit des F-Modells betrifft auch das unterschiedlich verschraubte Luftgitter über der Motorhaube.

Nach einigen Versuchen an den N- und D-Modellen hatte man auch endlich eine haltbare Konstruktion für die Verbindung zwischen Antriebswellen und Radnaben gefunden, die sich noch im Fiat 126 in gleicher Dimension findet. Diese im allgemeinen Sprachgebrauch als Ruckdämpfer bezeichneten Gummi-Sternkupplungen sind stets Ursache zahlreicher Reparaturen.

Einmal Fiat 500, immer Fiat 500

Auch wenn die „Kult-Kugel“ klein und schnuckelig ist, scheint sie vielleicht die schönste und beliebteste Art zu sein, sich gemütlich fortzubewegen und dadurch noch mehr Aufmerksamkeit zu erregen. Nostalgie und Lifestyle, aber auch Ruhe und Gelassenheit werden sicherlich nirgends so gut vereint wie im Fiat Nuova 500. Er muss einfach nicht auftrumpfen, während seine Oldtimer Kollegen eher etwas protzen müssen, um aufzufallen. Außerdem verzeiht man ihm sowieso alles, weil er einfach so süß und knuffig ist.

Mercedes-Benz 190 SL

Mercedes-Benz 190 SL Oldtimer

Der Mercedes-Benz 190 SL ist ein Sportwagen, der von 1955 bis 1963 als Cabriolet, wahlweise auch mit Coupédach erhältlich, von Daimler-Benz gebaut wurde (Werksbezeichnung: W 121 B II). Die Zahl 190 steht in der…
Weiterlesen
Oldtimer Erlebnis Ford F-100 Pickup 02

Ford F-100 Pick-up Oldtimer

Genial auffällig Ein Traum in pink. Über Jahre hinweg aufwendig und liebevoll restauriert steht dieser Ford F-100 Pick-up (2. Generation 1953 – 1956) heute so…
Weiterlesen
Citroën Traction Avant 11CV Oldtimer Erlebnis Bild 6

Citroën Traction Avant 11CV

Noch nie war Gangster sein so schön. Beim Anblick dieses Oldtimer Prachtstückes startet ohne Zweifel bei jedem sofort der eigene Kinofilm im Kopf. “Gangsterlimousine” wurde…
Weiterlesen
Chevrolet Deluxe 4-Door Sedan Serie Bel Air front

Chevrolet Sedan de Luxe

Diese 4-Door Sedan Variante mit Erstzulassung vom 01.01.1954 in mintgrün bietet enorm viel Platz im Innenraum. So hat man auch mit 6 Personen kinderleicht Platz.…
Weiterlesen
Fiat Nuova 500 bei Oldtimer-Erlebnis.com

Fiat Nuova 500

Die Gesichter werden freundlich, sobald man ihn erblickt. Daher wird ihm auch großzügig Vorfahrt gewährt. Der Fiat 500 ist sicherlich ein echter Hingucker, der Aggressionen…
Weiterlesen
Cadillac Eldorado Biarritz Cabrio Oldtimer Erlebnis Bild 7

Cadillac Eldorado Biarritz Cabrio

Erleben Sie das gleiche Fahrgefühl, das der „King of Rock ’n‘ Roll“ mit dem Cadillac Eldorado Biarritz Cabrio hatte. Einfach traumhaft. Technische Daten WerksbezeichnungVerkaufsbezeichnungEldorado BiarritzProduktionszeitraum1955–1956KlasseOberklasseKarosserieversionenCoupé, CabrioletMotorenOttomotor:…
Weiterlesen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.